Beamtenwitze - Zitate und Sprüche über Beamte

Letztes Update: Montag, 20. Februar 2017 - 20:55 Uhr

Auf dieser Seite findest du eine Sammlung lustiger Beamten Witze. Oft heißt es, die Staatsdiener sind faul und verdienen ihr Geld fürs Schlafen und Nichtstun, doch jeder weiß, ohne sie würde im Staat das Chaos ausbrechen.

Dennoch halten sich diese Vorurteile hartnäckig, sodass Beamte wirklich nicht viel zu lachen haben. Sie sind entgegen aller Gerüchte nicht immer steif, langweilig und eingestaubt. Im Gegenteil, die meisten von ihnen können über sich selbst lachen und erledigen ihren Job in der Regel gewissenhaft und mit Freude. Der Beamtenstatus ist gesellschaftlich fast schon verpönt, bringt aber viele Vorteile mit sich. Man hat einen sicheren Arbeitsplatz und kann nur schwer gekündigt werden. Die Arbeitszeiten sind klar geregelt und der Beamte, zum Beispiel ein Lehrer, bekommt ein höheres Nettogehalt, da weniger Beiträge geleistet werden müssen. Außerdem kann er sich privat krankenversichern lassen, ob als verbeamtete Lehrkraft und sogar als Lehramtsanwärter. Im zweiten Fall sollte vorab ein entsprechender PKV-Vergleich für Lehramts-Anwärter gemacht werden, damit man die besten Konditionen erhält. Dass Beamte so viele Vorteile haben, sorgt vielleicht auch für etwas Neid bei anderen Arbeitnehmern. Darin könnten die bösen Gerüchte und auch die große Zahl an Beamtenwitzen begründet sein. Über Letztere können übrigens viele Staatsdiener lachen. Nachfolgend einige Beispiele.

  • Warum wollen Beamte keine Papiertaschentücher benutzen? Weil Tempo draufsteht!

  • Welcher Tag ist der arbeitsintensivste für einen Beamten? Der Montag, da muss er gleich drei Kalenderblätter abreissen!

  • Seltene Flüssigkeit mit 15 Buchstaben? Beamtenschweiss

  • Finden zwei Polizeibeamte eine Leiche vor dem Gymnasium. Fragt der eine den anderen: "Du, wie schreibt man Gymnasium?" Der andere überlegt und sagt: "Schleppen wir ihn zur Post!"

  • Wütend schlägt ein Beamter im Gartenbauamt eine Schnecke tot. "Warum hast Du das gemacht?" empört sich ein Kollege. "Das aufdringliche Ding verfolgt mich schon den ganzen Tag."

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Arbeitslosen und einem Beamten? Der Arbeitslose hat schon mal gearbeitet!

  • Zwei Beamte sitzen zusammen im Zimmer. Fragt der eine: "Was hältst du davon, wenn wir uns ein Aquarium kaufen?" "Meinst du nicht, das bringt zu viel Hektik ins Büro?"

  • Morgens, 7 Uhr. Die Frau stellt dem Beamten das Frühstück vor die Nase, inklusive Zeitung, keiner sagt etwas. Drei Stunden später sitzt er immer noch am Tisch, liest die Zeitung, nickt ab und zu ein, schaut manchmal aus dem Fenster ... Da sagt die Frau: "Sag mal, Schatz, musst du heute gar nicht ins Büro fahren?" Er springt total erschrocken auf: "Mist, ich dachte, da wäre ich längst ..."

  • Treffen sich zwei Beamte im Flur. Sagt der eine zum anderen: "Na, kannst Du auch nicht schlafen?"

  • Was tut ein Beamter zuerst, nachdem er hingefallen ist? Er nimmt die Hände aus der Hosentasche.

  • Wie heißt die Beamten-Hymne? Wake me up before you go go....

  • Warum haben Beamte eine Brille? Damit Sie sich beim Einschlafen nicht mit dem Bleistift ins Auge stechen!

  • Treffen sich zwei Beamte auf dem Flur. Sagt der eine zum anderen: "Was ist, machen wir jetzt Mittag, oder schlafen wir gleich durch?"

  • Warum bekommen Beamte zum Frühstück eine Semmel? Damit wenigstens der Magen arbeitet.

  • Welcher, für Beamte wichtige Stichtag ist der 31. März? Ende Winterschlaf - Anfang Frühjahrsmüdigkeit!

  • Was tut ein Beamter, der in der Nase bohrt? Er geht tief in sich und holt das Letzte aus sich heraus...

  • Ein Beamter zeigt seiner Frau ein Bild mit seinen Kollegen und seinem Amtszimmer. "Hier sieh mal, eine Stunde belichtet und keiner verwackelt!"

  • Der Satz des Pythagoras umfasst 24 Worte, das Archimedische Prinzip 67, die Zehn Gebote 179, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 - und allein Paragraph 19a des deutschen Einkommenssteuergesetzes 1.862 Worte!

  • Wie lautet das Morgengebet eines Beamten? "Lieber Gott, mach mich nicht zuständig!"

  • Meinungsaustausch ist, wenn ein Beamter mit seiner Meinung ins Zimmer seines Vorgesetzten geht und mit dessen Meinung wieder heraus kommt.

  • Teamwork ist, wenn fünf Leute für etwas bezahlt werden, was vier billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt wären und zwei davon verhindert.

  • Gut gemeinter Ratschlag an den Beamtennachwuchs: "Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!"

  • Wer arbeitet, macht Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.

  • Die Beamten sind die Träger der Nation. Einer träger als der Andere.

  • Wieso ist eine blonde Beamtin das Beste, was einem passieren kann? Zweimal negativ ergibt positiv!

  • Wusstest Du schon, dass Tierärzte Hunde und Katzen neuerdings mit Beamtenblut einschläfern lassen?

  • Großer Umzug im Finanzamt! Alle Beamten tragen 2 Ordner in die neuen Amtsstuben. Nur der Müller trägt immer nur einen Ordner. Als dies der Vorsteher des Finanzamtes sieht, stellt er Müller zur Rede. Ohne langes Überlegen antwortet Müller:
    "Was kann ich dafür, wenn die anderen zu faul sind zweimal zu laufen."

  • Was haben Beamte und Frösche gemeinsam? Sie sitzen den ganzen Tag rum, quaken dummes Zeug und warten auf die Mücken.

  • Drei Jungs streiten darüber, wessen Vater der schnellste ist. Der erste: "Mein Vater ist Rennfahrer, der ist sicher der schnellste!" Der zweite: "Vergiss es! Meiner ist Pilot bei der Luftwaffe, der ist viel schneller!" Der dritte: "Nein, mein Papi ist noch schneller!"Die beiden anderen: "So, und wie macht er das?"
    "Er ist Beamter!" Großes Gelächter. "Nein, wirklich! Er ist so schnell, dass er am Freitag um dreizehn Uhr mit der Arbeit aufhört, aber schon um zwölf Uhr zu Hause ist!"

  • Trost für alle Beamten mit schlechter Leistungsbeurteilung:
    Regelmäßiges Versagen ist auch eine Form der Zuverlässigkeit!

  • Was haben Beamte und Robinson Crusoe gemeinsam? Sie warten beide auf Freitag...

  • Ein Beamter zu seinem Kollegen: "Warum regen sich eigentlich alle so auf, wir machen doch gar nix!"

  • Eine Betriebsanalyse ist eine kostspielige Methode, durch betriebsfremde Fachleute das ermitteln zu lassen, was man im Betrieb seit 20 Jahren weiß.

  • In einem Rathausbüro sitzen zwei Beamte. Das Telefon klingelt zum 33sten mal. Sagt der eine: "Unglaublich, wie manche Leute ihre Zeit verschwenden."

  • Betritt ein Mann das Büro des Finanzbeamten. Der Finanzbeamte tut sehr beschäftigt und sieht kaum von seinen Akten hoch. Nachdem der Mann nun schon zehn Minuten wartend im Büro verbracht hat, deutet er mit dem Kinn zum Fenster und meint: "Soll ungesund sein!"
    "Was?"
    "Blumen im Schlafzimmer!"

  • Wie aus dem Rathaus zu erfahren war, sollte im Eingangsflur eine weiße Linie gezogen werden, damit nicht immer diejenigen Beamten, die zu spät zum Dienst kamen, mit denen zusammenprallten, die zu früh gingen.
    Der Plan wurde aber aufgegeben, als sich herausstellte, dass es die gleichen Beamten waren, die zu spät kamen und zu früh gingen!

  • "Nichts ist so wichtig, als dass es nicht durch einen Tag liegenlassen noch wichtiger werden könnte!"

  • Was tut ein Beamter, der in der Nase bohrt? Er holt das Letzte aus sich heraus.

  • "Ich brauche eine Baugenehmigung!"
    "Überhaupt kein Problem, in 20 Minuten haben Sie die."
    "Da sage einer, dass die Behörden nicht fix und unbürokratisch arbeiten!"
    "Da haben Sie recht, Herr Bürgermeister!"

  • Es fragte der Beamten-Kollege: "Wie war's im Urlaub?"
    "Genau wie im Büro. Man saß herum, tat nichts und wartete auf das Mittagessen."

  • Beamte sind wie Viren: Sie wirken nicht indem sie handeln, sondern indem sie sich vermehren.

  • Beamtengymnastik: Auf und nieder, auf und nieder, auf und nieder. Und nun das andere Augenlid!

  • Warum können Beamte nicht tanzen? Weil es keine Band gibt, die so langsam spielen könnte.

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Beamten und einer Schnecke? Der Beamte hat Anspruch auf Urlaub...

  • Warum haben die Frauen der Beamten gegen eine Arbeitszeitverkürzung protestiert? Weil ihre Männer dann unausgeschlafen nach Hause kommen!

  • Warum dürfen Pausen in Ämtern nie länger als 60 Minuten dauern?
    Damit man die Beamten nicht jedes Mal neu anlernen muss...

  • Beamter zu seinem Vorgesetzten: "Ich glaube, der Kollege ist urlaubsreif."
    "Wie kommen Sie denn darauf?"
    "Er schläft in letzter Zeit so unruhig."

  • Was ist ein 08/15-Beamter? Null Ahnung, 8 Stunden am Tag im Büro, wird nach A15 bezahlt...

  • Beamte sind unbestechlich, sie dürfen nicht einmal Vernunft annehmen!

  • Wie spielt man Beamten-Mikado? Wer sich zuerst bewegt, hat verloren.

  • Warum ist auf den Beamtentoiletten immer dreilagiges Klopapier? Weil sie immer zwei Durchschläge brauchen.

  • Ein Beamter zum anderen: "Beeile dich mal ein bisschen mit dem Frühstück! In zwanzig Minuten gibt´s Mittagessen!"

 

Kennst du weitere lustige Beamtenwitze, die in dieser Sammlung nicht fehlen dürfen? Schreibe doch Kommentar und poste deinen Witz...

Kommentare 5

Gerald (2014-09-20 - 12:14 Uhr)
Beamte unterscheiden sich von gewöhnlichen Bürgern darin, dass sie ihre Fehler noch nach Jahrzehnten mittels Akten belegen können.

Beamte sind absolut unbestechlich:
Sie nehmen nicht einmal Vernunft an.
arnd (2017-02-13 - 03:00 Uhr)
eine der wichtigsten aufgaben der Zulassungsprüfung für die höhere Beamtenlaufbahn? Alle Akten die der Beamte in den Reißwolf gibt muß er zuvor mindestens 4 mal kopiert haben
Katharina (2017-05-05 - 00:00 Uhr)
Drei sind in einem Büro. Einer arbeitet. Wer ist es?

Zwei Beamten und ein Ventilator
josefo (2017-11-13 - 14:25 Uhr)
Wie heisst der Schutzpaton der Beamten?
Siebenschläfer!
Jürgen (2017-11-29 - 11:58 Uhr)
Der schlimmste Feind eines Beamten? Der Bewegungsmelder!!

 

Neuen Kommentar abgeben

mrs3f