Banker-Witze und Albernheiten von der Börse

Letztes Update: Dienstag, 16. August 2016 - 16:40 Uhr

Auf dieser Seite findest du eine Sammlung mit lustigen Banker-Witzen, damit du das Leben in der Bank und an der Börse einmal von der amüsanten Seite sehen kannst.

Gute Unterhaltung und viel Spaß beim Lachen!

  • "Schizophren" - heutzutage bekommt man ja nur noch einen Kredit, wenn man nachweisen kann, dass man ihn gar nicht nötig hat - oder?

  • Kürzlich rief mich meine Bank an - mit den Worten: "Herr Petzold - Ihr Konto steht mit 485 Euro im Minus". Darauf ich: "Bitte schau'n Sie doch mal nach, was ich vor 14 Tagen hatte" !!! Geräusche einer Computertastatur im Hintergrund - dann die Stimme am anderen Ende: "Herr Petzold - da waren es 524 im Plus". Darauf ich: "Seh'n Sie - und - hab ich Sie da angerufen" ?

  • Zwei Bankdirektoren unterhalten sich. Sagt der erste: "Wir sind so reich, das? wir die ganze Welt kaufen könnten." Daraufhin sagt der andere: "Aber wir wollen sie nicht verkaufen..."

  • Wie behandeln Banker ihre Kunden? - Wie rohe Eier. Und wie behandelt man rohe Eier? - Man haut sie in die Pfanne!

  • Drei männliche Banker waren auf der Toilette und standen an den Urinalen. Der erste Banker ist fertig und geht rüber zum Waschbecken um sich die Hände zu waschen. Anschließend trocknet er seine Hände sehr sorgfältig ab. Er benutzt ein Papierhandtuch nach dem anderen und achtet darauf, dass jeder kleinste Wasserfleck auf seiner Hand abgetrocknet ist. Er dreht sich zu den anderen zwei um und sagt: "In der Commerzbank lernen wir extrem gründlich zu sein." Der zweite Banker beendet sein Geschäft am Urinal und wäscht sich danach die Hände. Er benutzt ein einziges Papierhandtuch und geht sicher, dass er seine Hände abtrocknet, indem er jeden verfügbaren Fetzen von dem Papier benutzt. Er dreht sich um und sagt: "Bei der Deutschen Bank wird uns nicht nur beigebracht extrem gründlich zu sein, sondern wir lernen auch extrem effizient zu sein." Der dritte Banker ist fertig, geht geradeaus auf die Tür zu und sagt im Vorbeigehen lächelnd zu den anderen: "Bei der Sparkasse pissen wir uns nicht auf die Hände!"

  • Männer, die Regenschirme bei Sonnenschein ausleihen, die sie bei Regenwetter unerbittlich zurückfordern, nennt man Bankiers.

  • Zwei Mitarbeiter einer Online-Bank: "Sag mal, warum eigentlich haben alle Mädchen im Internet den Nachnamen JPG?"

  • Unter Moral verstehen Bänker vor allem Zahlungsmoral.

  • Haben Sie sich noch nie gefragt, ob der Erfinder des Bumerangs nicht auch die Kreditkarten erfunden haben könnte?

  • Wieso knöpfen einem die Banken, wenn man sein Konto überzieht, eigentlich Geld ab, obwohl die doch sehen, dass man keins hat?

  • Ein Aktienmakler ist ein Mann, der zwar clever genug ist, dir zu raten, welche Papiere du kaufen sollst, aber zu clever ist, um sie selber zu kaufen

  • Was bedeutet das AAA-Rating einer Bank? Der Vorstand besteht aus Adel, Akademikern und den übrigen Arschlöchern

  • Börsenbesucher: "Wo sind hier die Toiletten?" Broker: "Gibt es nicht, hier bescheißt jeder jeden."

  • Wozu gibt es Banken? Das ist eine sehr wichtige Wirtschaftseinheit: Die Bank gibt Dir Geld, das Du nicht hast, damit Du Dir Sachen kaufst, die Du nicht brauchst, um damit Leuten zu imponieren, die Du nicht magst.

  • Ein Mann will in einer Schweizerbank Geld anlegen. "Wieviel wollen Sie denn einzahlen?" fragt der Kassier. Flüstert der Mann: "Drei Millionen." "Sie können ruhig lauter sprechen," sagt der Bankangestellte. "In der Schweiz ist Armut keine Schande.

  • Was ist in der Bankenwelt ein VIP? - Vorstand In Panik

  • Einstein sucht einen neuen Assistenten. Frage an den ersten: "IQ ?" Antwort: "200" Einstein: "Da könnten wir zusammen philosophieren."
    Frage an den zweiten: "IQ ?" Antwort: "100" Einstein: "Da können wir zusammen ins Theater."
    Frage an den dritten: "IQ ?" Antwort: "50" Einstein: "How is the Market?"

  • Im Büro des Brokers ist ein schwerer Fehler passiert. Daraufhin meint der Chef vorwurfsvoll zu seinem Devisenhändler: "Sind nun Sie verrückt, oder bin ich es?" "Aber Chef, ein Mann wie Sie wird doch keine verrückten Mitarbeiter beschäftigen..."

  • Ein Geschäft war erst dann ein gutes Geschäft, wenn man dem Finanzamt nachweisen kann, dass es kein Geschäft war.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer überfahrenen Ratte und einem überfahrenen Banker? Vor der Ratte ist eine Bremsspur.

  • Kunde zum Anlageberater: "Ich möchte mein Geld in Steuern anlegen, ich habe gehört, dass die steigen werden ..."

  • Warum werden in Banken so selten die Hauptbuchhalter entlassen? Weil sie immer damit drohen, beim Finanzamt als Prüfer anzufangen.

  • Drei Banker unterhalten sich darüber, was sie mit ihrem Weihnachtsgeld machen werden:
    Müller: Ich arbeite bei der Deutschen Bank, kaufe ein Auto und fahre von dem Rest in Urlaub.
    Maier: Ich arbeite bei der Commerzbank, lasse unseren Pool erneuern und mache von dem Rest eine Weltreise.
    Schulz: Ich arbeite bei der Postbank und kaufe mir vom Weihnachtsgeld einen Pulli.
    Müller und Maier: Und der Rest?
    Schulz: Den gibt meine Mutter dazu!

  • Wie macht man an der Börse ein kleines Vermögen? Indem man ein großes mitbringt.

  • Was ist ein 08/15-Banker? Null Ahnung, 8 Stunden am Tag im Büro, wird nach Tarifgruppe 15 bezahlt...

  • Wie geht man sicher, dass alle Mitarbeiter der Bank die für sie bestimmten Rundschreiben lesen? Man beschriftet sie mit "Geheimsache, streng vertraulich - Gehaltsunterlagen."

  • Wie lernen Kinder von Bankdirektoren zählen? "Eine Million, zwei Millionen, drei Millionen...."

  • Banker sind Leute, die dir bei Problemen helfen, die du ohne sie nicht gehabt hättest.

  • Zwei Börsianer unterhalten sich. Fragt der eine: "Hast Du Devisen?" "Nur eine: Seid nett zueinander!"

  • Aktien sind wie brennende Streichhölzer. Wer sie als letzter hält, verbrennt sich die Finger.

  • Banker beim Psychiater: "Herr Doktor, niemand kann mich leiden."
    "Woran könnte denn das liegen?"
    "Das sollen Sie doch rausbekommen, Sie Idiot!"

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Bank und einem Irrenhaus? Im Irrenhaus ist wenigstens der Chef normal.

  • Der Analgeberater zu einem älteren, schwerhörigen Kunden:
    "Na, Du alte, taube Flasche, heute Morgen wieder in der Bar gehockt und Sekt gesoffen?"
    "Nein, Herr Lehmann, in der Stadt gewesen, Hörgerät gekauft!"

  • Ein Millionär am Bankschalter: "Sie haben sich gestern bei der Auszahlung um 10.000 EUR geirrt." "Das kann ja jeder behaupten!" antwortet freundlich der Bankangestellte: "Sie hätten das sofort beanstanden müssen. Jetzt ist es zu spät!" "Schon gut, dann behalte ich das Geld eben..."

  • Was möchte ein Bankkunde, wenn er ein Kondom und ein Ei am Schalter abgibt? Einen Überziehungskredit bis Ostern ...

  • "Wir suchen Mitarbeiter, die sich mit allen Bankdienstleistungen und der Börse auskennen, und die sich vor keiner Arbeit scheuen und niemals krank werden." "Ok, stellen Sie mich ein, ich helfe Ihnen suchen."

  • Warum gibt es auf Toiletten, die von Bankern benutzt werden, immer dreilagiges Klopapier? Laut Dienstanordnung erfordert jeder Geschäftsgang ein Original und zwei Durchschläge.

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Unfall und einem Unglück?
    - Ein Unfall ist es, wenn die Revisionsabteilung bei einem Ausflug mit dem Bus im See versinkt.
    - Ein Unglück ist es, wenn sie noch gerettet werden können.

  • Bankkunde: "Meinen Berater möchte ich sprechen." "Der ist leider nicht da." "Aber ich habe ihn doch durchs Fenster gesehen!" "Kann sein. Aber er hat Sie zuerst gesehen."

  • Die Sparkasse verteilt nun Kondome an ihre Kunden, damit sie ihr Konto überziehen können.

  • Klaus lässt sich in der Sparkasse einen Fünfzigeuroschein in einzelne Euro-Stücke wechseln. Er bekommt eine Geldrolle, die fünfzig Eurostücke enthalten soll. Klaus öffnet sie und beginnt sorgsam nachzuzählen. Nach dreißig Stücken hört er plötzlich auf und meint: "Wenn's bis hierher gestimmt hat, wird das andere sicher auch stimmen."

 

Kennst du noch mehr lustige Sachen oder gute Witze aus dem Bankbereich? Immer her damit.

Kommentare 1

Herr K. (2012-09-08 - 10:34 Uhr)
Ich hab die Witze in der Mittagspause bei uns in der Sparkasse vorgelesen. Die waren der absolute Brüller! Wir haben ordentlich gelacht. Danke!

 

Neuen Kommentar abgeben

gw8yh