Rübenmus (ca. 25 Min. Arbeit, fertig nach 50 Min.)

Update: Samstag, 14. März 2020

Home / INTERESSANTES / Rezepte

Du brauchst für 4 Portionen

  • 1 Steckrübe (ca. 800 g)
  • 8 Möhren (ca. 800 g)
  • 500 ml Wasser
  • 1 Brühwürfel oder 2 TL Instant-Brühe
  • 1 EL Butter (siehe Tipp)

Die Steckrübe schälen, die Möhren (oder nennst du sie Karotten, Wurzeln oder Mohrrüben?) waschen und schälen. Beides in grobe Stücke schneiden und im mit der Brühe gemischten Wasser ca. 25 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist. Nun etwas Butter dazu mit einem Stampfer zerkleinern, so dass teils richtiger Mus entsteht oder je nach Geschmack auch größere Stückchen bleiben.

Dazu schmecken Salzkartoffeln richtig gut. Wer Fleisch dazu möchte, kann Kasseler oder Schweinebacke ergänzen.

 

Tipps zum Nachkochen

Verfeinere dein Gericht mit einem Löffel Butter. Das hat nicht nur den Effekt, dass es noch leckerer wird, sondern gewisse Nährstoffe aus den Karotten kann der menschliche Körper nur aufnehmen, wenn gleichzeitig Fett im Verdauungstrakt vorhanden ist.

Das Stampfen des heißen Gemüses ist mit einem klassischen Stampfer eine kraftraubende Angelegenheit. Alternativ kannst du die Rührbesen in dein Handrührgerät spannen und einfach eine Weile im Topf rühren - aber Vorsicht, dass nicht alles vollspritzt.

Rübenmus lässt sich auch wunderbar einfrieren und zu Gelegenheiten servieren, wenn kaum Zeit zum Kochen ist.

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: