5 Tipps für die Auswahl des perfekten Nachhilfelehrers

Update: Dienstag, 16. März 2021 Anzeige

Home / INTERESSANTES / Tipps

Wenn du auf der Suche nach einem Nachhilfelehrer für dich oder dein Kind bist, möchtest du dir sicher sein, dass du die richtige Person vor dir hast. Allerdings ist das Angebot an Lehrern über verschiedene Plattformen mittlerweile so groß geworden, dass es manchmal schwierig sein kann, den Richtigen inmitten dieser großen Masse zu finden. Worauf solltest du also bei der Auswahl des richtigen Nachhilfelehrers achten?

Um dir deine Suche etwas zu erleichtern, haben wir dir in diesem Artikel die wichtigsten Tipps zusammengestellt. Den richtigen Lehrer zu finden ist gar nicht so kompliziert, wie du vielleicht denkst!

 

Schau, was für ein Mensch es ist

Auf Plattformen wie Lernigo ist es möglich, alle angebotenen Nachhilfelehrer einfach zu vergleichen. Bereits im Profiltext kannst du mehr Informationen über den Lehrer finden. Was für eine Art von Person ist es? Welche Ausbildung hat dein Lehrer hinter sich? Und was war sein oder ihr Fächerpaket an der weiterführenden Schule? Wenn du dir diese Informationen durchliest, bekommst du häufig schon mal einen tieferen Einblick in die Person, mit der du es zu tun haben wirst.

Nachhilfelehrerin

 

Schau dir die Anzahl der Buchungen an

Nicht selten ist es ratsam einen Nachhilfelehrer zu wählen, der bereits einiges an Erfahrung vorzuweisen hat. Der Grund hierfür liegt darin, dass bereits erfahrene Lehrer meist bereits öfter bewertet wurden und nicht selten ihr Wissen verständlicher vermitteln können. Ein Lehrer, der noch nie unterrichtet hat, wird damit häufig mehr Schwierigkeiten haben als ein Nachhilfelehrer, der schon seit über 20 Jahren aktiv ist.

 

Vorherige Bewertungen lesen

Ein weiterer Tipp ist es auch darauf zu achten, was frühere Kundenrezensionen über deinen möglichen Lehrer zu sagen haben. Wenn du dir die Erfahrungen anderer durchliest, kannst du häufig schon mal ein Gefühl dafür entwickeln, ob sich Schüler bei deinem Lehrer wohlfühlen und worauf dieser beim Unterrichten achtet. Eine gute Bewertung in dieser Richtung dient in der Regel als guter Indikator für die Qualität der Nachhilfe.

 

Beziehe dein Kind mit ein

Wenn du als Elternteil oder Erziehungsberechtigter auf der Suche nach einem Nachhilfelehrer für dein Kind bist, ist es sehr ratsam, dein Kind in die Wahl eures Lehrers mit einzubeziehen. Schließlich muss dein Kind von dem Nachhilfelehrer unterrichtet werden. Frage deine Kinder einfach mal, was sie von ihrem Nachhilfelehrer erwarten und worin sie Verbesserungspotential bei sich sehen.

Gemeinsame Nachhilfe

 

Frage nach einem Einführungsgespräch

Einige Plattformen, wie beispielsweise Lernigo bieten dir die Möglichkeit, den Lehrer im Voraus zu kontaktieren. Hier kannst du durch ein Kennenlerngespräch letzte Zweifel bei der Wahl des Nachhilfelehrers für dein Kind beseitigen. Bei Lernigo ist dieser Service kostenlos!

 

Wir hoffen, dass dieser kurze Leitfaden dir die Suche nach dem richtigen Lehrer etwas erleichtern konnte.

Zu guter Letzt, empfehlen wir dir für mehr Informationen über persönliche Nachhilfeangebote und die Möglichkeit einer gut bewerteten Online-Nachhilfe mal einen Blick auf die Website von Lernigo zu werfen. Dort findest du alles, was du wissen musst.

 

Hast du auch Erfahrungen mit Nachhilfelehrern gesammelt? Wie hast du deinen Lehrer ausgewählt und bist du zufrieden? Was hältst du von Gruppenarbeit und Lernen im Team? Wir freuen uns über Feedback, schreibe doch einen Kommentar.

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: