Künstliche Intelligenz als Hilfestellung für alle Anwendungen

Update: Samstag, 06. November 2021

Home / INTERESSANTES / Tipps

Ein Leben ohne künstliche Intelligenz wäre mittlerweile nicht mehr vorstellbar. Sämtliche Maschinen, Anlagen und Geräte kommen ohne Sensoren, Halbleiter und Speichermedien nicht mehr aus. In allen Bereichen des Lebens gibt es durchdachte Hilfestellungen, die den Alltag erleichtern.
Schlechte Eigenschaften hat die zunehmende Digitalisierung kaum. Lediglich der direkte menschliche Kontakt geht etwas verloren. Dafür schützen moderne Kraftfahrzeuge Leben durch diverse Sicherheitsassistenten. Künstliche Intelligenz fördert die Vernetzung verschiedenartiger Maschinen. Dadurch wird Industrie 4.0 überhaupt erst möglich. Mit digitalen Fertigungstechnologien werden Produkte günstiger, durch eine optimierte Herstellung.
Künstliche Intelligenz zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Gesellschaft. Vom Haushalt, über Mobilität und Arbeit bis hin zu Finanzen bringt die KI viel Hilfe in den diversen Anwendungen.

Künstliche Intelligenz nutzen

 

Andere Zeit, andere Möglichkeiten

Beginnen wir bei der Mobilität. Während Autos in den 1960er Jahren noch nicht einmal Gurte hatten, ist das moderne Fahrzeug der heutigen Zeit ein Abbild der künstlichen Intelligenz. Aktive und passive Sicherheitseinrichtungen machen das Fahren mit dem Auto sicherer. Das Unfallrisiko wurde noch nie so deutlich reduziert, wie heute. Mittlerweile übt man sich daran, selbstfahrende Autos auf die Straße zu bringen.
Auch vor dem Haushalt macht die KI kein Stopp. Die meisten Personen kennen die mühsame Hausarbeit noch von den eigenen Großeltern. Wäsche wurde auf dem Waschbrett gewaschen, der Haushalt war ein Knochenjob. Heute unterstützen Waschmaschine, Geschirrspüler und Staubsauger-Roboter unsere Hausarbeit. Sie ersparen uns viel Mühe und Zeit, was den Haushalt mit früher kaum mehr vergleichen lässt. Selbst die Beziehung von Mensch zu Mensch scheint sich mit laufendem Fortschritt zu ändern.

Ein weiteres Fachgebiet, welches zunehmend digitalisiert wird, ist die Finanzwelt. Das klassische Handeln auf den größten Börsen der Welt gehört schon längst zum Schnee von gestern. Heutzutage finden sämtliche Trades online statt. Eine beliebte Methode, neben dem Aktienhandel, ist das Handeln mit Kryptowährungen. Hier sorgen sogenannte Trading Bots für Gesprächsstoff in der Szene. Es handelt sich dabei um automatisierte Prozesse. Der Roboter entscheidet eigenmächtig über Kauf oder Verkauf und führt die Trades entsprechend aus. Oft werden hohe Gewinne, verbunden mit geringstem Aufwand, versprochen. Eines unter vielen dieser Programme nennt sich Immediate Edge. Die Immediate Edge Usermeinungen sagen sehr klar, dass sich langfristig der Erfolg einstellen kann, auch wenn das Versprochene auf der Webseite alles andere als realistisch ist. Fakt ist, dass das Handeln mit Kryptowährungen stark im Aufwind ist. Wohl oder übel wird es sich als langfristiger Trend erweisen.

 

Künstliche Intelligenz steckt überall drin

Mit Einzug der künstlichen Intelligenz wird der modernen Zeit Genüge getan. Fast überall findet man heutzutage weit fortgeschrittene Digitalisierung, gar künstliche Intelligenz. Im Alltag kann kaum ein Bogen darum gemacht werden. Mobilität, Haushalt und Arbeit sind den zahlreichen Vorteilen längst verfallen. Auch die Finanzwelt hat Geschmack daran gefunden und so ist es kaum verwunderlich, dass nun Trading Bots die Massen begeistern. Eine vollkommen automatisierte Handlung zu setzen und über Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen zu entscheiden, macht deutlich auf sich aufmerksam. Es ist wenig Wissen erforderlich und der Aufwand hält sich stark in Grenzen. Grund genug es direkt auszuprobieren.

 

Wie sind deine Erfahrungen mit künstlicher Intelligenz in den letzten Jahren? Bist du offen für neue Technologien oder siehst du die Entwicklung eher kritisch? Wir freuen uns über Feedback, schreibe doch einen Kommentar.

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: