Überblick über Tools zum Online-Freistellen von Objekten

Update: Freitag, 01. Dezember 2023 Anzeige

Home / INTERESSANTES / Tipps

Das Freistellen von Bildern ist eine beliebte Methode der Bildbearbeitung. Bis zum Aufkommen einfacher Software und Anwendungen musste man bisher jedoch über besondere Fähigkeiten verfügen, um einige Details oder einen wesentlichen Teil eines Bildes auszuschneiden. Glücklicherweise entwickelt sich die Technologie ständig weiter. Jetzt gibt es viele intuitive Lösungen, die es jedem Nutzer ermöglichen, das Bild nach Bedarf zu ändern. Die Ergebnisse sind gut und sehen fast professionell aus. In diesem Artikel erfährst du, wozu man Bilder freistellt. Außerdem findest du hier Informationen darüber, mit welchen Anwendungen du dieses Ziel mit minimalem Aufwand erreichen kannst.

Eis-Objekt

Gründe, warum du ein Online-Tool zum Freistellen eines Bildes benötigst

Beim Fotografieren ist es immer sinnvoll, ein störendes Objekt vor der Aufnahme aus dem Blickfeld zu nehmen. Das ist viel schneller, als seine Zeit damit zu verbringen, die Aufnahme später zu bearbeiten. Es reicht nämlich nicht aus, nur das unerwünschte Detail zu entfernen. Meistens ist es notwendig, den Hintergrund um ein unerwünschtes Objekt herum wiederherzustellen, damit es keinen Hinweis darauf gibt, dass etwas überhaupt einmal dort war. Es gibt allerdings Situationen, in denen es nicht so einfach ist, ein unnötiges Objekt loszuwerden - zum Beispiel, wenn du auf den Straßen einer Stadt fotografierst. In solchem Fall enthalten deine Fotos fast immer etwas, das du korrigieren möchtest.

Es gibt Bereiche, in denen ausgeschnittene Objekte eine wichtige Rolle spielen. Zum Beispiel ist es im Online-Handel von Bedeutung. Meistens müssen die Produktfotos bestimmte Anforderungen erfüllen, nämlich einen weißen Hintergrund haben. Die einfachste Methode, ein Foto so zu gestalten, ist den Hintergrund auszuschneiden und die Ware auf Weiß zu platzieren. Ausgeschnittene Objekte sind nicht nur in diesem Bereich wichtig. Sie sind universell, da sie für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden können: im Webdesign, für Werbelayouts usw. Du musst nicht jedes Mal ein neues Foto machen: Schneide einfach die überflüssigen Objekte aus und verwende dieses Bildmaterial, um etwas Neues zu kreieren.

Person freistellen

Um dein Foto freizustellen, brauchst du keine Fotobearbeitungssoftware zu verwenden. Mithilfe von Online-Diensten geht dies viel einfacher und effizienter, oft kannst du damit sogar ein Bild freistellen online und kostenlos. Es gibt auch Tools, die einige kostenpflichtige Premium-Funktionen anbieten. Webanwendungen haben mehrere Vorteile. Erstens haben sie einfache und klare Funktionen. Um sie effektiv zu nutzen, benötigst du keine besonderen Fähigkeiten. Zweitens bieten Apps trotz ihrer Einfachheit verschiedene Optionen zum Freistellen. Einige ermöglichen es dir, den Hintergrund zu entfernen. Bei anderen Apps kannst du nur einige Objekte ausschneiden. Es gibt auch Tools, die sowohl den Hintergrund entfernen als auch nur einige Teile des Bildes entfernen können.

Web-Apps, die Objekte aus Bildern genau ausschneiden können

Im Folgenden sind einige der beliebtesten Online-Dienste zum Freistellen aufgeführt. Mit diesen Werkzeugen kannst du schnell den Hintergrund löschen oder auf einfache Weise störende Details ausschneiden.

Der Hintergrund-Radierer von Depositphotos

Hintergrund-Radierer

Wenn du den Hintergrund eines Bildes online gratis freistellen möchtest, ist dieses Werkzeug perfekt für diesen Zweck. Es ist KI-gestützt und wird daher auch Anfängern keine Schwierigkeiten bereiten. Du brauchst nur deine JPG- bzw. PNG-Datei hochzuladen und zu warten, bis der Hintergrund automatisch gelöscht wird. Wenn du mit dem Resultat nicht zufrieden bist, bearbeitest du das Bild weiter in diesem Tool. Der Pinsel „Ausradieren“ entfernt überflüssige Details, die nach der Bearbeitung nicht gelöscht wurden. Der Pinsel „Wiederherstellen“ stellt die Objekte wieder her, die du beibehalten möchtest. Danach kannst du dein Foto im PNG-Format herunterladen. In diesem Format wird die Transparenz unterstützt.

Hintergrund-Radierer

Du kannst den Hintergrund in diesem Tool auf diese Weise ausschneiden:

  1. Gehe auf https://depositphotos.com/de/bgremover.html und lade deine Bilddatei hoch. Achte darauf, dass sie nicht größer als 15 MB ist.
  2. Warte einen Moment. Der Hintergrund wird automatisch gelöscht.
  3. Sehe dir die Ergebnisse der Verarbeitung an. Wenn du diese ändern möchtest, klicke auf die „Bearbeiten“-Taste. Dadurch erhältst du Zugriff auf spezielle Pinsel, mit denen du das Resultat anpassen kannst.
  4. Lade dein Bild ohne Hintergrund herunter. Dazu wirst du aufgefordert, ein Konto bei Depositphotos zu erstellen.

SnapEdit

Mit dieser kostenlosen Web-App kannst du unerwünschte Objekte aus deinem Bild löschen. Dazu solltest du einfach die Details markieren, die du aus deinem Foto ausschneiden möchtest. Der Online-Dienst kann sie nicht nur entfernen, sondern auch den Hintergrund um sie herum wiederherstellen. Dadurch sieht dein Foto nach dem Freistellen realistisch aus. Diese Webanwendung basiert auf künstlicher Intelligenz. Ein weiterer Vorteil von SnapEdit ist die Tatsache, dass du ein Bild in beliebiger Größe hochladen kannst. Was die Formate betrifft, kann es JPG-, PNG- und JPEG-Bilder verarbeiten. Dieses Tool hat auch eine mobile App für iOS und Android.

SnapEdit

Besuche die Tool-Website und folge diesen einfachen Schritten, um Objekte aus deinen Bildern kostenlos auszuschneiden:

  1. Klicke auf „Bild hochladen“, um deine Datei aus dem Speicher deines Geräts auszuwählen. Oder ziehe sie per Drag-and-Drop.
  2. Wähle das Werkzeug „Bürste“ und verwende es, um unerwünschte Objekte im Foto zu markieren. Du kannst die Pinselgröße anpassen.
  3. Oder wechsle zur Registerkarte „AutoAI“, damit die Web-App mithilfe künstlicher Intelligenz störende Details findet.
  4. Nachdem unnötige Bereiche des Bildes manuell bzw. automatisch markiert wurden, klicke auf „Entfernen“.
  5. Klicke dann auf die Schaltfläche „Download“, um dein Foto herunterzuladen.

Bg.Eraser

Dies ist ein weiteres Werkzeug zum Freistellen. Dort kannst du sowohl einzelne störende Objekte als auch den gesamten Hintergrund entfernen. Es ist nur auf Englisch verfügbar, ist aber einfach und intuitiv. In diesem Online-Dienst können JPEG- und PNG-Dateien verarbeitet werden. Ein effizientes Freistellen ist dank künstlicher Intelligenz möglich. Du kannst fertige Bilder in Standardqualität gratis speichern. Für das Herunterladen hochauflösender Bilder ist ein Abonnement erforderlich.

Um nur störende Details auszuschneiden, besuche die Website von Bg.Eraser und mache Folgendes:

  1. Klicke auf „Magic Eraser“. Lade dein Bild per Drag-and-Drop oder durch Klicken auf „Upload an image“ hoch.
  2. Wähle mit einem Werkzeug Objekte aus, die du löschen möchtest. Du kannst auch zwei Parameter anpassen: Pinselgröße und Inpaint-Stärke.
  3. Klicke auf die „Erase“-Taste, um die Änderungen zu übernehmen.
  4. Speicher dein Bild.

Wenn du den Hintergrund aus Bildern automatisch online freistellen möchtest, führe diese Schritte aus:

  1. Wähle die Schaltfläche „Background Eraser“ aus.
  2. Lade dein Bild genauso hoch wie bei der selektiven Entfernung von Objekten in dieser Web-App.
  3. Warte auf die Ergebnisse der automatischen Verarbeitung.
  4. Klicke auf „Download“, um das bearbeitete Bild anzuzeigen und herunterzuladen.

Fazit

Um deine Bilder für verschiedene Zwecke zu nutzen, ist eine Bearbeitung oft unabdingbar. Dies ist heutzutage mit Fotobearbeitungskenntnissen auf jedem Niveau bzw. sogar ganz ohne sie möglich. Das Freistellen von Objekten oder Hintergründen ist dank spezieller Webanwendungen viel einfacher und effizienter geworden: In nur kurzer Zeit kannst du Bilder online freistellen. Dies ist besonders wichtig, wenn du viele Fotos bearbeiten musst. Web-Apps können in allen gängigen Browsern und auf verschiedenen Betriebssystemen funktionieren. Diese Apps brauchst du nicht zu installieren, sodass du diverse Tools ausprobieren und so die perfekte Lösung für deine Bedürfnisse finden kannst.

Wir freuen uns über Feedback und deine Erfahrungen. Schreibe doch einen Kommentar.

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: