Sparen mit Online-Rabatten – was ist zu beachten?

Update: Freitag, 13. März 2020 Anzeige

Home / INTERESSANTES / Tipps

Beim Einkaufen im Internet warten sehr oft günstigere Preise als im Ladengeschäft. Der Preis lässt sich in vielen Shops zusätzlich senken, wenn dieser Rabatte und ähnliche Aktionen für Neu- und Stammkunden anbietet. Entsprechende Gutscheincodes warten auch auf speziellen Plattformen wie Gutscheinsammler auf dich. Um möglichst viel Freude mit solchen Gutscheinen zu haben, solltest du aber einige Regeln beim Einlösen beachten.


Gutscheine online – fast immer ein seriöses Angebot

Geld sparenBei den viele praktische Tipps fürs Leben unserer Plattform geht es häufig ums Sparen. Dies gelingt mit Gutscheinen aller großen und namenhaften Shops tatsächlich einfach. Vom kleinen Geschenk für Neukunden bis zu Codes zum Jubiläum oder saisonalen Anlässen wie Weihnachten wartet eine große Bandbreite an Preisvorteilen auf dich.

Wenn dir der Shop etwas sagt und vielleicht sogar von einem bekannten Markenunternehmen betrieben wird, dürfte das Angebot absolut seriös sein. Dies gilt auch bei größeren und bekannten Gutschein-Plattformen, die sich bei der Präsentation Ihrer Gutscheine und Codes viel Mühe bei der Recherche geben. Aufpassen solltest du bei kleinen und unbekannten Shops, die vielleicht nur deine Adressdaten abfangen möchten. Im schlimmsten Fall handelt es sich sogar um einen kriminellen Betreiber, der nur auf die Eingabe deiner Bankdaten hofft.

 

Konditionen für das Einlösen von Gutscheinen beachten

Beworben werden die meisten Codes mit ihren Preisnachlass, die du entweder als festen Eurobetrag oder prozentual auf deine gesamte Bestellung erhältst. Oft ist das Einlösen an bestimmte Konditionen geknüpft, die du im Kleingedruckten der Gutscheinaktion findest. Eine typische Einschränkung ist ein Mindestbestellwert. Du kannst den Rabatt des Gutscheins also nur nutzen, wenn du eine Mindestsumme bei der gesamten Bestellung erreichst.

Außerdem kann es vorkommen, dass der Gutschein nicht für das gesamte Warenangebot gilt. Einzelne Angebote wie Rabatte bei Zalando Lounge und ähnlich namhaften Anbietern erstrecken sich im Regelfall auf das gesamte Sortiment, gelegentlich gibt es einzelne Ausnahmen. Umgekehrt schränken weniger bekannte Shops die Möglichkeiten ein, ihren zugefügten Rabatt einzulösen. Wenn es nur um einzelne Produktgruppen geht, wirst du in den seltensten Fällen vom Gutschein wirklich profitieren können.

 

Die Gegenleistung zu deinem Rabatt verstehen

Kein Unternehmen der Welt hat Geld zu verschenken. Ein Rabatt ist deshalb ein attraktives Angebot, der mit einer Gegenleistung von dir einhergeht. Denke beispielsweise an Rabattcodes, die dir beim Eintragen für einen Newsletter zugesichert werden. In diesem Fall kannst du sicher sein, dass du dem Shop zum Einlösen des Rabatts zugestehen musst, dir immer wieder Angebote per E-Mail zusenden zu dürfen.

Bevor du voreilig einen Gutschein einlöst, schaue deshalb in Ruhe, mit welchen Konditionen der Gutschein exakt verbunden ist. Im Idealfall handelt es sich um einen Rabatt von Shops, bei denen du ohnehin schon Kunde bist und die dich gar nicht erst durch den Gutscheincode als Kunde gewinnen müssen. Gerade bei größeren Online-Plattformen wie Zalando ist dies entsprechend risikofrei.

 

Das Thema Datenschutz beim Einlösen beachten

Den Datenschutz als Online-Shop ernstnehmen sollten alle Anbieter der Branche. Für einen Gutscheincode wird jeder seriöse Shop nicht mehr Daten von dir abfragen, als unbedingt nötig. Wenn dir ein Händler nach Einlösen des Codes eine Ware zuschicken soll, ist die Eingabe von Adressdaten natürlich unumgänglich. Viel mehr über deine Persönlichkeit oder Kaufgewohnheiten sollte jedoch kein Gutscheinanbieter erfragen.

 

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: