YouTube Converter: So lädst du deine Lieblingsmusik und -videos im Handumdrehen herunter

Update: Dienstag, 15. Oktober 2019 - 09:27 Uhr

Home / INTERESSANTES / Tipps

Die Online-Videoplattform YouTube gehört auch hierzulande zu den bekanntesten und zugleich meistbesuchten Seiten im Internet. Hier findet man nicht nur schier unzählige Videos – von kurzen Clips über Dokumentationen bis hin zu kompletten Hollywood-Blockbustern – sondern auch zahlreiche Musikvideos. Das alles kannst du dir zwar quasi uneingeschränkt online anschauen und anhören, doch sobald du eines der Videos downloaden möchtest, schiebt YouTube einen Riegel davor. Der Grund dafür: Die bekannten Urheberrechte, die eine Vervielfältigung der Inhalte klar untersagen. Allerdings gibt es da ja noch die eine oder andere Software, mit der du deine Lieblingsvideos trotzdem herunterladen kannst – und dazu gehört zum Beispiel auch der überaus praktische YouTube Converter. Aber ist das Ganze überhaupt legal? Und wie kompliziert ist das Programm eigentlich?

YouTube FilmeDie vermutlich wichtigste Frage beantwortet der Anbieter praktischerweise direkt auf der Startseite des YouTube Converters: Ist es legal, wenn man sich die Inhalte von YouTube downloadet – oder macht man sich damit tatsächlich strafbar? Grundsätzlich kann man sagen, dass urheberrechtlich geschützte Inhalte nur mit der ausdrücklichen Zustimmung des ursprünglichen Rechteinhabers vervielfältigt werden dürfen. Bevor man sich ein Video oder einen Musiksong herunterlädt, sollte man also zuerst nachfragen. Der Download funktioniert aber natürlich auch ohne das Einverständnis des Rechteinhabers – allerdings bewegt man sich dann in einer Art rechtlichen Grauzone. Wirklich strafbar macht man sich nämlich erst dann, wenn man die heruntergeladenen Inhalte Dritten zugänglich macht, beispielsweise über eine sogenannte Torrent-Seite.

Eine weitere Möglichkeit, um diese Problematik zu umgehen, besteht darin, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von YouTube schlicht und einfach nicht zu akzeptieren. Dazu musst du nur darauf verzichten, dich mit deinem Benutzerkonto anzumelden. Darüber hinaus gilt das Recht auf eine sogenannte Privatkopie, die jedoch ebenfalls nicht mit Dritten geteilt werden darf. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die Verwendung des YouTube Converters grundsätzlich legal und sicher ist. Ob und inwieweit du die kostenlose Software schlussendlich nutzen möchtest, bleibt dir und jedem anderen Nutzer natürlich selbst überlassen. Und nun zeigen wir dir, wie das Tool funktioniert und welche Features es zu bieten hat.


So funktioniert der YouTube Converter

Vorab sei gesagt, dass sich der YouTube Converter wirklich kinderleicht bedienen lässt. Wenn du auf YouTube ein Video oder einen Musiksong entdeckt hast, den du gerne downloaden möchtest, brauchst du nur die URL aus der Adresszeile deines Browsers zu kopieren – per Rechtslick markieren und „Kopieren“ auswählen oder mit der Tastenkombination Strg + C – und in die dafür vorgesehene Leiste auf der Startseite des Converters einfügen (mit Strg + V oder per Rechtsklick und „Einfügen“). Dann reicht ein Klick auf den Button mit der Aufschrift „Download“, um auf die nächste Seite weitergeleitet zu werden. Dort kannst du dann das gewünschte Format auswählen, auf den Button „Download starten“ klicken und schon beginnt der YouTube Converter mit der Umwandlung. Danach lässt sich die finale Datei ganz einfach in den zuvor ausgewählten Download-Ordner auf deinen Computer herunterladen.


Können die Dateien noch schneller konvertiert und heruntergeladen werden?

Falls dir der Download der Video- und Musikdateien über die Internetseite des YouTube Converters zu lange dauern sollte, hast du die Möglichkeit, den Vorgang durch die Verwendung des dazugehörigen Browser-Add-Ons mit dem Namen SmartTube.io zu beschleunigen. Dieses kleine Tool ist ebenfalls kostenlos und lässt sich ganz bequem und mit nur wenigen Klicks über die sogenannte Add-On Verwaltung des Firefox-Browsers installieren. Andere Internetbrowser, wie zum Beispiel Google Chrome oder Opera, werden zum aktuellen Zeitpunkt zwar noch nicht unterstützt, allerdings arbeiten die Entwickler bereits an einer Konvertierung. Wenn du dir SmartTube.io installiert hast, kannst du sämtliche Video- und Audiodateien ohne den Umweg über die Internetseite des YouTube Converters direkt auf deinen PC downloaden.


Wie sieht es mit der Größe der Dateien, der Länge eines Videos und der maximalen Anzahl der Downloads aus?

Praktischerweise kannst du den YouTube Converter nahezu ohne große Einschränkungen nutzen. Dementsprechend spielen sowohl die Größe der Datei als auch die Gesamtlaufzeit der Videos beziehungsweise der Songs keine Rolle. Die einzige Einschränkung ist der verfügbare Speicherplatz auf deiner Festplatte. Und auch in Bezug auf die maximale Anzahl der Downloads lässt dir der YouTube Converter sämtliche Freiheiten – ob du nun zwei, zwanzig oder zweihundert und mehr Videos und Songs in dein Wunschformat konvertieren und downloaden möchtest. Allerdings sei gesagt, dass du über eine möglichst schnelle Internetverbindung verfügen solltest, da es sonst zum Teil sehr lange dauern kann, besonders lange und hochauflösende Videos herunterzuladen.


Die folgenden Formate werden unterstützt

Filme von YouTubeDer Anbieter des YouTube Converters empfiehlt, dass du die Audio- beziehungsweise Videodateien am besten in dem ursprünglichen Format belässt, da du so das qualitativ beste Ergebnis erzielen kannst. Hierzu sei allerdings gesagt, dass die meisten Dateien in ihrem Ursprungsformat sehr viel Speicherplatz benötigen. Praktischerweise bietet das Tool jedoch noch einige weitere Dateiformate, in die du die gewünschten Songs und Videos umwandeln kannst.

Audioformate                                                         Videoformate
mp3, wav, aac                                                         mp4, avi, mkv
m4a, opus, ogg                                                       flv, webm, ogg

Diese Auswahl ermöglicht es dir zum Beispiel, nur die Sounddatei herunterzuladen, ohne gleichzeitig das komplette Video downloaden zu müssen. Dementsprechend sind die Dateien dann auch nicht allzu groß, wodurch du sowohl Speicherplatz als auch Downloadzeit sparst. Achte aber darauf, dass du die passende Software auf deinem Rechner hast, um die verschiedenen Dateiformate auch ohne Probleme abspielen zu können.


Können Live-Streams auch über den Converter heruntergeladen werden?

Wie du sicherlich weißt, können über YouTube auch Live-Streams gesendet werden. Diese in Echtzeit aufgenommenen und live gesendeten Videos lassen sich allerdings nicht einfach so downloaden, da es von technischer Seite her nur möglich ist, sie direkt während der Übertragung mitzuschneiden. Da viele der sogenannten Streamer diese Aufnahmen nach der Livesendung jedoch als normales Video auf ihrem Kanal hochladen, kannst du einfach diese Aufzeichnung mit dem YouTube Converter downloaden. Achtung: Da solche Live-Streams auch gut und gerne mal mehrere Stunden lang sein können, solltest du darauf achten, dass du auch ausreichend Platz auf deiner Festplatte frei hast.


Keine Werbung vor und in den Videos

Obwohl Google laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bereits schon vor einiger Zeit die Richtlinien in Bezug auf Werbung innerhalb von Videos verschärft hat, gibt es sie leider trotzdem noch relativ häufig. Und genau hier kommt ein weiterer Vorteil des YouTube Converters zum Tragen: Die meist recht nervige Werbung zu Beginn und auch während den Videos wird nicht automatisch mit heruntergeladen. Das liegt daran, dass die Werbeclips über einen separaten Link in das Video eingebettet werden, der dementsprechend nicht mit der Adresszeile verknüpft ist, über die du die Videodatei downloadest. So kannst du dir sicher sein, dass deine Video- und Audiodateien komplett frei von störender Werbung sind.

Bildquellen:
https://pixabay.com/illustrations/film-filmstrip-you-tube-you-tube-589491/ (Bild 1)
https://pixabay.com/illustrations/hands-smartphone-you-tube-you-tube-1167622/ (Bild 2)

Hast du Erfahrung mit dem Speichern von YouTube Videos? Schreibe doch einen Kommentar. 

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: