Rätsel: 17 Kamele an die Söhne aufteilen

Update: Donnerstag, 03. Juni 2021

Home / RÄTSEL / Mathematische Rätsel

Ein reicher Araber hinterlässt seinen 3 Söhnen 17 Kamele. In seinem Testament steht geschrieben, dass der älteste Sohn 1/2, der mittlere Sohn 1/3, und der jüngste Sohn 1/9 aller Kamele erhalten soll.

Wie haben sie sich geeinigt?

 

 

 

Wie gefällt dir dieses Rätsel mit den Kamelen? Hast du weitere Ideen oder Anmerkungen? Schreibe doch einen Kommentar...

Kommentare 12

zahlenmagie (2016-07-19)
Wonderful! was hat der Vater mit dem letzten achtzehntel anteil vorgehabt? :-)
Rookie (2017-01-12)
Da kam zum Glück ein weiser Pilger auf seinem Kamel daher geritten, der sah die Ratlosigkeit der drei Erben und bot ihnen seine Hilfe an. Sie trugen ihm den verzwickten Fall vor, und der Weise riet lächelnd, sein eigenes Kamel zu den hinterlassenen zu stellen und die gesamte Herde nach dem letzten Willen des Vaters zu teilen, und siehe da - der Älteste bekam neun der Tiere, der Mittlere sechs, der Jüngste zwei, das waren eben die Hälfte, ein Drittel und ein Neuntel, und auf dem Kamel, das übrig blieb, ritt der Weise - denn es war das seine - lächelnd davon.
Kp (2018-03-17)
17*0,5=8,5 -->9
17*1/3=5,6-->6
17*1/8=1,8-->2
=17
Halt (2020-01-03)
gute Lösung mit 18 Kamelen: Die hat uns schon vor 1970 ein Professor der damaligen Ingenieurhochschule Mittweida vorgetragen.
toxic (2020-08-14)
kannte ich schon von meinem Vater, ist aber immer wieder schön die Geschichte zu hören/lesen/lösen
Besserwisser (2020-09-11)
Nur mal so @Kp:
17*1/8 sind immer noch 2,125 -->2
Aufpasser (2020-10-15)
er meinte wohl eher 17*1/9 = 1,8... -->2
Mathe_Checker (2020-10-28)
18÷2=9
18÷3=6
18÷9=2

9+6+2=17
KMG (2021-01-24)
! zu verteilen: k = 17 Kamele an 3 Soehne a(1/2), b(1/3) und c(1/9)

! Loesung ohne Leihkamel mit Grenzwertbetrachtung:
k = 17
= 17
a = k/2
= 8.5
b = k/3
= 5.666667
c = k/9
= 1.888889
rest = k - ( a + b + c)
= 0.944444

! Rest verteilen:
a += rest/2
= 8.972222
b += rest/3
= 5.981481
c += rest/9
= 1.993827
rest = k - ( a + b + c)
= 0.052469

! Rest verteilen:
a += rest/2
= 8.998457
b += rest/3
= 5.998971
c += rest/9
= 1.999657
rest = k - ( a + b + c)
= 0.002915

! Rest verteilen:
a += rest/2
= 8.999914
b += rest/3
= 5.999943
c += rest/9
= 1.999981
rest = k - ( a + b + c)
= 0.000162

! Rest verteilen:
a += rest/2
= 8.999995
b += rest/3
= 5.999997
c += rest/9
= 1.999999
rest = k - ( a + b + c)
= 0.000009

! Rest verteilen:
a += rest/2 ! a konvergiert gegen 9
= 9.0
b += rest/3 ! b konvergiert gegen 6
= 6.0
c += rest/9 ! c konvergiert gegen 2
= 2.0
rest = k - ( a + b + c) ! rest konvergiert gegen 0
= 0.0
Evil Oldest Sibling (2021-04-25)
Eine soziale Lösung und eine weise, aber keine gerechte! Durch das Wegnehmen des 18ten Kamels verliert der älteste Sohn ein halbes, der mittlere ein drittel und der jüngste ein neuntel Menge (vermutlich Kamelfleisch) eines Kamels. Je nachdem ob die Kamele wirtschaftlich weiter genutzt werden sollen oder nicht.
Käme es nur auf den Rohwert an, müsste man ohnehin gutachterlich entscheiden, ob ein zerschnittenes Kamelfell anteiligen oder überproportionalen Wertverlust hat, bei Kamelfleisch wäre das ja einfach.... :-) Ohnehin sind Ausgleichszahlungen das Beste....
Evil oldest sibling (2021-04-25)
Ohnehin finde ich das Testament elend ungerecht. Man sollte hier nicht vergessen, das der Pflichtteil die Hälfte des eigentlichen Anteils betrifft. D.h. 1/9 Erbteil ist nach deutschem Recht nicht möglich, der Pflichtteil beträfe 1/6. Die Weisheit der vorgestellten Lösung ist, der Ungerechtigkeit des Vaters eine gegenläufige (von mir aus Grenzwertannäherung) zu machen. Ich würde den Brüdern ins Gewissen reden, bevor ich einen Rechtsanwalt zu Rate ziehe...
Ibn' Arabi (2021-06-03)
Diese Aufgabe ist erheblich älter als das Internet. Und sie lautet anders: Die Teilung der 17 Kamele unter den drei Söhnen soll sein: Der Älteste die Hälfte, der Mittlere ein Drittel, der Jüngste zwei.
Tut mir leid, so wie Sie's beschrieben haben, haben Sie die Pointe vermasselt.......

 

Neuen Kommentar schreiben: