Nützliche Linux Befehle und Kommandos

Update: Samstag, 06. Juni 2020

Home / TECHNIK / Programmierung

Diese Seite enthält eine Sammlung an nützlichen Linux Befehlen und Kommandos. Das hilft beim Arbeiten auf der Console (bash), via Remote-Terminal (ssh) oder bei der Konfiguration eines Linux Systems. Die Übersicht ist sehr kurz gehalten und enthält keine ausführlichen Erläuterungen zu den einzelnen Befehlen. Werden mehr Details benötigt hilft häufig ein Blick ins Manual (man <command>) oder die Hilfeausgabe des Befehls (--help).

Nützliche Befehle in der Linux Bash

df -h

Listet den freien Speicherplatz des Systems auf.
-h (human readable) bewirkt eine übersichtliche Darstellung der Größen

du -sh ~/*

Listet alle Unterverzeichnisse im Home des Users auf und zeigt, wie viel Speicherplatz das jeweilige Verzeichnis belegt.

find ~/ -name *.txt

Dateisuche: Sucht nach allen TXT Dateien im Home-Verzeichnis des Users.

tee:
ls -l / | tee out.file | grep b

Dieses Beispiel (von Wikipedia) filtert die Dateien und Verzeichnisse im Rootverzeichnis nach allen, die ein b enthalten. Gleichzeitig wird eine Datei out.file angelegt mit allen Dateien und Verzeichnissen im Rootverzeichnis.

top

Zeigt eine Liste der aktuell laufenden Prozesse des Systems (per default alle 3 Sekunden aktualisiert).

wget https://www.andinet.de/andinet.png

Lädt eine Datei aus dem Internet herunter.

 

Shell-Ausgabeumleitungen (shell redirection) und Pipes

Beispielscript "myprint.sh":

#!/bin/bash
echo "Print on stdout." >&1
echo "Print on stderr." >&2

Das Beispielscript "myprint.sh" erzeugt eine Ausgabe auf der Standardausgabe (stdout) und der Standardfehlerausgabe (stderr).

 

1. Umleitung von stdout (Operator 1> bzw. >):

$> myprint.sh 1> /dev/null

Print on stderr.

2. Umleitung von stderr (Operator 2>):

$> myprint.sh 2> /dev/null

Print on stdout.

3. Umleitung von stdout und stderr (Operator &>):

$> myprint.sh &> /dev/null

Keine Ausgabe auf dem Bildschirm.

Im ersten Beispiel wird die Standardausgabe nach /dev/null umgeleitet (verworfen) und auf dem Bildschirm bleibt nur noch die Standardfehlerausgabe.

Im zweiten Beispiel ist es anders herum: die Standardfehlerausgabe wird umgeleitet und verworfen und auf dem Bildschirm bleibt nur noch die Standardausgabe.

Im dritten Beispiel werden beide Ausgaben verworfen.

Übersicht der Dateideskriptoren:

0 = Standardeingabe (/dev/stdin)
1 = Standardausgabe (/dev/stdout)
2 = Standardfehlerausgabe (/dev/stderr)
/dev/null - Null device (Datenstrom wird verworfen)

Ausgabeweiterleitung und Pipes:

1. stdout von scriptA nach stdin von ScriptB:

$> ScriptA | ScriptB

2. stdout und stderr von ScriptA nach stdin von ScripB:

$> ScriptA 2>&1 | ScriptB

Der Operator | leitet die Standausgabe von ScriptA zur Standardeingabe von ScriptB.

Achtung: die Standardfehlerausgabe stderr wird normalerweise nicht weitergeleitet! Wenn stderr ebenfalls mit weitergeleitet werden soll, muss stderr zunächst auf stdout dupliziert werden (siehe 2. Beispiel).

 

Dateien entpacken unter Linux

tar -xvzf myfile.tar.gz

Entpackt eine .tar.gz Datei.

bunzip2 myfile.tar.bz2

Entpackt eine .tar.bz2 Datei.

 

Welche hilfreichen Kommandos fehlen noch? Schreibe doch einen Kommentar.

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: