Wie PayPal Onlinezahlungen revolutionierte

Update: Freitag, 15. Juli 2022 Anzeige

Home / FINANZIELLE INTELLIGENZ / Reich werden

(Fast) jedermann kennt es und nutzt es regelmäßig: PayPal ist eines der weltweit größten Online-Zahlungssysteme, das derzeit in mindestens 26 Währungen und 203 Ländern wie Algerien, der Demokratischen Republik Kongo, Litauen und dem Vereinigten Königreich verfügbar ist, um nur einige zu nennen. Die meisten Online-Händler bieten Paypal heute als Zahlungsoption an. Doch warum ist das Unternehmen so erfolgreich?

Paypal

Das Leben vor PayPal

Erinnerst du dich an die Zeiten, als wir einen Scheck oder eine Zahlungsanweisung schickten, um für Online-Einkäufe zu bezahlen? Glücklicherweise wurden traditionelle Papierzahlungsmethoden wie Schecks und Zahlungsanweisungen nun durch PayPal ersetzt.

Immer mehr Menschen entschieden sich für die Online-Zahlungsmethode anstelle ihrer Kredit- oder Debitkarte, aber warum ist das so? Besonders in den Anfängen des Internets, wo Nutzer unerfahren waren und Regulationen nicht unbedingt in der digitalen Welt angekommen sind, konnte es vermehrt zu Datendiebstahl kommen und die Kreditkartendaten gestohlen werden.

Besonders teuer waren allerdings Geldtransfers zu Freunden, Familienmitgliedern etc., besonders wenn diese in einem anderen Land leben. Viele Banken berechnen noch heute hohe Gebühren für das Transferieren von Geld in andere Länder. Paypal bot jedoch eine kostenlose und bequemere Alternative.

Phone online

 

Wie sich Paypal zum führenden Anbieter entwickelte

Es ist also kein Wunder, dass PayPal sich schnell zur bevorzugten Zahlungsmethode für Online-Überweisungen entwickelte, da es einfach und bequem zu verwenden ist. Und auch heute ist PayPal einer der führenden Anbieter für Onlinezahlungen und Geldtransfers. Dies hat mehrere Gründe:

  1. PayPal kann nicht nur zum Kauf von Waren und Dienstleistungen verwendet werden, sondern kann auch zum Verkaufen oder sogar zum Geben oder Empfangen von Spenden verwendet werden. Dies ist eine viel sicherere Option, da keine Chance besteht, dass Ihnen jemand über die Schulter schaut, um Ihre Kartendaten zu klauen. Dies gibt Kunden, die ihre Kreditkarte nicht online verwenden möchten, definitiv Sicherheit, wenn sie Online-Einkäufe tätigen.
  2. Da man online rund um die Uhr einkaufen kann, bietet PayPal einen 24/7-Kundendienst, im Gegensatz zu den meisten Kredit- und Debitkarten, bei denen der Kundendienst nur zu bestimmten Zeiten geöffnet ist. Das bedeutet, dass du dich bei Problemen mit der Zahlung rund um die Uhr an den Kundenservice wenden kannst. PayPal bietet außerdem Käuferschutz an, um sich sein Geld zurückzuholen, sollte der Verkäufer die Ware nicht senden. Dies gibt dem Käufer die Sicherheit, dass die Webseite kein Scam ist. So kann man beispielsweise heute ganz einfach Aktien kaufen mit PayPal. Auch andere Onlineanbieter wie Wettseiten oder andere Onlineshops bieten Paypal als Zahlungsmethode an. So hat sich PayPal schnell zu einem Zeichen eines hohen Qualitätsstandards für Online-Shopping etabliert.
  3. PayPal hat auch geografische Barrieren beseitigt, was bedeutet, dass du mit PayPal sogar Dinge aus Timbuktu kaufen kannst. Dies ist nicht nur für Verbraucher von Vorteil, sondern gibt Unternehmen die Möglichkeit, global zu expandieren. PayPal ist eine kostengünstige Möglichkeit für dich, Waren im Ausland zu kaufen, da dir keine zusätzlichen Gebühren wie bei der Zahlung mit Kredit- oder Debitkarte entstehen.

 

Es besteht kein Zweifel daran, dass PayPal die Welt verändert hat, denn Geld zu überweisen und zu empfangen war noch nie so einfach. Es ist eine großartige Alternative zu herkömmlichen Zahlungsmethoden. Wenn du also noch kein PayPal-Konto hast, lohnt es sich auf jeden Fall, dich damit zu beschäftigen.

Wie sind deine Erfahrungen mit Paypal? Wir freuen uns über Feedback.

Kommentare 1

Fabian (2022-07-15)
Sehr interessanter Beitrag! Grüße auch an Tamara und Kevin.

 

Neuen Kommentar schreiben: