Trading - 5 typische Anfängerfehler!

Update: Sonntag, 18. September 2022 Anzeige

Home / FINANZIELLE INTELLIGENZ / Wertpapiere

Wenn es um das Thema Trading geht, dann gehörst du zu den Anfängern? Nun möchtest du auf dem besten Fuß mit dem Trading beginnen und möglichst alle klassischen Anfängerfehler vermeiden? Dann bist du hier genau richtig, denn wir haben alle nötigen Tipps und Tricks für dich parat!

Trading Kurse
Bildquelle: https://unsplash.com/photos/Gw_sFen8VhU

 

Wieso kommt es so häufig vor, dass Anfänger Fehler machen?

Anfänger sind oftmals sehr unsicher und leicht überfordert, wenn es um die ersten Schritte im Trading geht. Aus diesem Grund kommt es auch häufiger vor, dass Anfänger Fehler machen. Das ist ganz normal und gehört eben zum Prozess dazu, doch Fehler im Trading können teuer werden. Angesichts dessen ist es wichtig, sich im Klaren zu sein, welche klassischen Anfängerfehler es gibt und vor allem, wie du diese vermeiden kannst. Wenn das dein Ziel ist, dann hast du hier den richtigen Artikel gefunden, denn wir möchten hier mit dir die klassischen Anfängerfehler im Trading teilen.

 

Das sind die 5 klassischen Anfängerfehler im Trading!

Du möchtest mit dem Trading beginnen oder hast vielleicht schon deine ersten Erfahrungen gemacht und nun möchtest du sicher sein, dass du keine unnötigen Fehler machst? Wenn das so ist, dann bist du hier genau richtig, denn wir haben die klassischen Anfängerfehler hier für dich parat.

 

1. Den falschen Broker wählen

Viele Anfänger nehmen sich nicht die Zeit die Bewertungen der Broker zu lesen und wissen deshalb oftmals gar nicht, worauf sie sich eigentlich einlassen. Da es sich bei einem Broker auch um ein Unternehmen handelt, ist es Ziel dieser Broker möglichst viel Geld zu verdienen, sodass es zu Gebühren und teilweise auch zu versteckten Kosten kommt. Nicht nur das, denn leider gibt es auch Betrüger unter den Brokern, welche im schlimmsten Falle dafür Sorgen, dass du dein Geld verlierst. Natürlich gehört dies eher zur Ausnahme, doch solltest du einen Moment in das Lesen der Bewertungen investieren, um so sicher zu sein, dass du dich für die richtige Option entscheidest.
Schaue dir zum Beispiel Pocket Option für Anfänger an!

2. Keine Recherche betreiben

Nicht nur den Broker solltest du recherchieren, sondern auch die gewünschten Assets und Trading Methoden. Sei dir sicher, dass du genau weißt, was du machst und lerne mögliche Gefahrenstellen zu erkennen. Recherche ist wichtig, denn ohne Wissen zu beginnen, kann teuer werden.

3. Zu viel erwarten

Du möchtest das Trading beginnen, weil du von heute auf morgen zum Millionär werden willst? Wenn das so ist, müssen wir dich leider auf den Boden der Tatsachen zurückholen! Bedauerlicherweise geht das nicht so leicht und du solltest dir lieber ein realistisches Ziel setzen. Das Problem von unrealistischen Zielen ist auch, dass du so schneller dazu verleitest wirst, höhere Risiken einzugehen.

4. Keinen Demo Account nutzen

Du möchtest Wissen und Erfahrungen aufbauen, dabei noch deinen Broker testen und all das ohne möglicherweise Geld zu verlieren? Genau das ist möglich mit einem Demo Account! Viele Broker bieten dieses Feature an und ermöglichen dir damit, mit fiktivem Geld zu handeln und so zu lernen, wie du effektiv traden und zugleich Fehler vermeiden kannst. Wir raten dir demnach unbedingt einen Demo Account zu nutzen und so mehr über das Trading zu lernen. Sicherlich hast du richtig Lust endlich das Traden zu beginnen, doch ein Demo Account hilft dir auf dem richtigen Fuß zu starten.

5. Sich kein Limit setzen

Im Finanzgeschäft können die Kurse schnell hoch und wieder runter gehen. Manchmal sehr überraschend und völlig anders, als du vielleicht vermutet hast. Daher solltest du beim Trading immer Limits setzen, um dich gegen allzu große Kurssprünge zu schützen. Außerdem solltest du dir selbst ein festes Budget festlegen und nicht deine gesamten Ersparnisse einsetzen. Im Idealfall verwendest du für das Trading nur Geld, auf das du zur Not auch viele Jahre verzichten kannst. Dann kannst du mit einem langen Zeithorizont auch schlechte Perioden aussitzen.

Fühlst du dich nun bereit, das Trading zu beginnen? Dann mache dich ausreichend mit den Anfängerfehlern vertraut, so dass du sicher sein kannst, dass dir diese selbst nicht passieren werden. Vorbereitung und Übung sind die beiden Faktoren, welche über den Erfolg und Misserfolg von Anfängern im Trading bestimmen. Demnach ist es sehr wichtig, die Vorbereitung ernst zu nehmen.

 

Wie sind deine bisherigen Erfahrungen beim Trading? Bist du schon länger dabei? Hast du weitere gute Tipps für Trading-Anfänger? Wir freuen uns über Feedback.

Kommentare 0

 

Neuen Kommentar schreiben: